Mit uns sind sie immer

auf dem neuesten Stand.

Pressemitteilungen

2017

KNV und Umbreit starten Transportkooperation

Die Barsortimente KNV aus Stuttgart und Umbreit aus Bietigheim-Bissingen starten im Bereich ihrer Bücherwagendienste ein gemeinsames Logistikprojekt. Im zweiten Quartal 2017 soll damit begonnen werden, Touren der Verlagseinholung und der Buchhandelszustellung gemeinsam zu organisieren und zusammenzuführen. Bis zum zweiten Quartal 2018 wird Umbreit am Unternehmensstandort in Bietigheim-Bissingen einen Knotenpunkt (Regionalhub) aufbauen. Dort werden dann neben eigenen auch Barsortimentssendungen und Verlagsbeischlüsse als Dienstleistung für KNV sortiert und für den weiteren Transport in ausgewählte südliche Liefergebiete verladen. Für die nördlichen Einhol- und Liefergebiete wird KNV in Erfurt und in einem neuen Regionalhub in Unna diese Funktion für Umbreit als Dienstleister übernehmen.

Umbreit-Geschäftsführer Clemens Birk erkennt weitere Vorteile in dem gemeinsamen Projekt: "Mit der Investition in einen Regionalhub mit einer leistungsfähigen Sortieranlage schafft Umbreit an seinem Standort die Voraussetzungen für eine Erneuerung des bestehenden eigenen Warenausgangs und eine Abwicklung zu bearbeitender Volumina von KNV. Für Verlagsbeischlüsse aus süddeutschen Verlagsauslieferungen, die an Kunden im Süden gehen, müssen die Sendungen für KNV-Kunden daher nicht mehr den weiten Weg über Erfurt nehmen. Mit der regionalen Verteilfunktion werden Wegeverkürzungen erreicht, die zu einer Beschleunigung von Beischlüssen führen werden."

Oliver Voerster, geschäftsführender Gesellschafter bei KNV, ergänzt: "Mit unserem gemeinsamen Projekt wollen wir Ineffizienzen verringern, unsere Leistungsfähigkeit steigern und die Wirtschaftlichkeit der Bücherwagendienste absichern. Kunden, die mit beiden Unternehmen zusammenarbeiten, werden zukünftig nur noch mit einem Fahrzeug angefahren. Dabei nehmen wir selbstverständlich Rücksicht auf die bestehenden Strukturen unserer Transportorganisationen. Die bestehenden Vereinbarungen zwischen dem Buchhandel und KNV bzw. Umbreit werden in keiner Weise betroffen sein. Die separaten und individuellen Abrechnungen bleiben wie bisher bestehen."

Durch regelmäßige Kostensteigerungen im Transportgewerbe und zahlreiche staatliche Reglementierungen sind die Belastungen für die Bücherwagendienste von Jahr zu Jahr deutlich gestiegen. Diese zu kompensieren und eine Effizienzsteigerung zu realisieren ist Ziel des Projekts. Es geht darum, die unter einem enormen Kostendruck stehende Leistungsfähigkeit für den Buchmarkt zu erhalten und einen nachhaltigen Beitrag zum Schutz der Umwelt durch Reduzierung von CO2-Emissionen zu leisten.

KNV und Umbreit starten Transportkooperation

Die Barsortimente KNV aus Stuttgart und Umbreit aus Bietigheim-Bissingen starten im Bereich ihrer Bücherwagendienste ein gemeinsames Logistikprojekt. Im zweiten Quartal 2017 soll damit begonnen werden, Touren der Verlagseinholung und der Buchhandelszustellung gemeinsam zu organisieren und zusammenzuführen. Bis zum zweiten Quartal 2018 wird Umbreit am Unternehmensstandort in Bietigheim-Bissingen einen Knotenpunkt (Regionalhub) aufbauen. Dort werden dann neben eigenen auch Barsortimentssendungen und Verlagsbeischlüsse als Dienstleistung für KNV sortiert und für den weiteren Transport in ausgewählte südliche Liefergebiete verladen. Für die nördlichen Einhol- und Liefergebiete wird KNV in Erfurt und in einem neuen Regionalhub in Unna diese Funktion für Umbreit als Dienstleister übernehmen.

Umbreit-Geschäftsführer Clemens Birk erkennt weitere Vorteile in dem gemeinsamen Projekt: "Mit der Investition in einen Regionalhub mit einer leistungsfähigen Sortieranlage schafft Umbreit an seinem Standort die Voraussetzungen für eine Erneuerung des bestehenden eigenen Warenausgangs und eine Abwicklung zu bearbeitender Volumina von KNV. Für Verlagsbeischlüsse aus süddeutschen Verlagsauslieferungen, die an Kunden im Süden gehen, müssen die Sendungen für KNV-Kunden daher nicht mehr den weiten Weg über Erfurt nehmen. Mit der regionalen Verteilfunktion werden Wegeverkürzungen erreicht, die zu einer Beschleunigung von Beischlüssen führen werden."

Oliver Voerster, geschäftsführender Gesellschafter bei KNV, ergänzt: "Mit unserem gemeinsamen Projekt wollen wir Ineffizienzen verringern, unsere Leistungsfähigkeit steigern und die Wirtschaftlichkeit der Bücherwagendienste absichern. Kunden, die mit beiden Unternehmen zusammenarbeiten, werden zukünftig nur noch mit einem Fahrzeug angefahren. Dabei nehmen wir selbstverständlich Rücksicht auf die bestehenden Strukturen unserer Transportorganisationen. Die bestehenden Vereinbarungen zwischen dem Buchhandel und KNV bzw. Umbreit werden in keiner Weise betroffen sein. Die separaten und individuellen Abrechnungen bleiben wie bisher bestehen."

Durch regelmäßige Kostensteigerungen im Transportgewerbe und zahlreiche staatliche Reglementierungen sind die Belastungen für die Bücherwagendienste von Jahr zu Jahr deutlich gestiegen. Diese zu kompensieren und eine Effizienzsteigerung zu realisieren ist Ziel des Projekts. Es geht darum, die unter einem enormen Kostendruck stehende Leistungsfähigkeit für den Buchmarkt zu erhalten und einen nachhaltigen Beitrag zum Schutz der Umwelt durch Reduzierung von CO2-Emissionen zu leisten.

2016

Mehr Sichtbarkeit für „Freiheit. Vielfalt. Ich halt.“

PocketBook setzt mit neuem Präsentationsmöbel auf mehr Sichtbarkeit im unabhängigen Buchhandel. Radebeul, 22. Februar 2016 - Kurz nachdem PocketBook gemeinsam mit seinen Partnern Buchmedia, KNV und Umbreit mit der Marketingoffensive und dem Claim "Freiheit. Vielfalt. Ich halt." gestartet ist, vergrößert das Unternehmen mit präsentationsstarker PoS-Ausstattung sein Angebot. Dem Handel steht für die Vermarktung der PocketBook-Endgeräte künftig neben einem größeren und bereits verfügbaren Standdisplay auch eine platzsparende kleinere Präsentationsmöglichkeit zur Verfügung, die es den Endkunden ermöglicht, die E-Book-Reader von PocketBook direkt beim Händler vor Ort auszuprobieren. Präsentationsstarkes Tischdisplay für noch mehr Sichtbarkeit Das neue Möbel präsentiert sich mit aktuellem Kampagnenmotiv und Claim zur PocketBook Cloud. Es ist ausgestattet mit einer Gerätehalterung und einem darauf positionierten E-Reader, so dass interessierte Buchhandelskunden die aktuellsten Modelle aus dem Hause PocketBook nach Belieben testen können. Für die externe Stromversorgung der Geräte sorgt das im Lieferumfang enthaltene Stecker-Netzteil, das mitgelieferte Warensicherungssystem schützt vor Diebstahl. Kostenlos bereitgestellte Flyer verweisen neben den Vorteilen der E-Ink-Lesegeräte von PocketBook auf die Vorzüge der hauseigenen Cloud, über die Leser jederzeit und an jedem Ort geräteunabhängig in die Lesewelt von PocketBook eintauchen können. Marcel Berndt, PocketBook Sales Manager, ist überzeugt, dass PocketBook mit dem neuen Thekendisplay eine attraktive und wirtschaftlich sinnvolle Präsentationsmöglichkeit für die Branche bereithält: "Durch unsere aktuelle Marketingkampagne und die neue PoS-Ausstattung erzeugen wir gemeinsam mit dem Buchhandel noch mehr Aufmerksamkeit. Dabei sind wir besonders stolz, äußerst günstig anbieten zu können. Das neue Möbel wird dabei pünktlich vor dem Ostergeschäft erhältlich sein und kann sowohl bei den PocketBook-Partnern Buchmedia, KNV und Umbreit als auch direkt über uns bezogen werden." Die PocketBook Cloud im Überblick Die neue Cloud-Lösung von PocketBook bietet die Möglichkeit, unabhängig von Tageszeit, Ort und verfügbaren Endgeräten auf gekaufte und bereits vorhandene E-Books zurückzugreifen. Digitale Bücher werden langfristig in der Cloud gesichert und stehen bei Bedarf unmittelbar zum Lesen und Weiterlesen zur Verfügung. Der offene Ansatz verbindet dabei bestehende Lesewelten der Nutzer, angefangen von den E-Readern bis hin zu den Lese-Applikationen für Android und iOS sowie dem neuen WebReader von PocketBook und sorgt für ein vollkommen freies und unabhängiges Leseerlebnis. Mehr erfahren unter: www.meinpocketbook.de . Über PocketBook PocketBook ist der weltweit viertgrößte Anbieter von Premium-E-Book-Readern, die auf E-Ink-Technologie basieren, sowie Hersteller von Android-basierten Tablets. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Lugano, Schweiz. PocketBook-Produkte werden derzeit in 35 Ländern vertrieben. Weltweit wurden bisher über 3 Millionen PocketBook-Geräte verkauft. Dank der Kombination aus qualitativ hochwertiger Hardware, einzigartiger Software und ergonomischem Design sind PocketBook-Geräte führend im High-Tech-Premium-Segment des E-Book-Marktes. Weitere Informationen unter www.pocketbook-int.com/de. Pressekontakt Open2Europe Kristin Zimmermann +33 (0)1 55 02 27 96 k.zimmermann@open2europe.com www.open2europe.com

Mehr Sichtbarkeit für „Freiheit. Vielfalt. Ich halt.“

PocketBook setzt mit neuem Präsentationsmöbel auf mehr Sichtbarkeit im unabhängigen Buchhandel. Radebeul, 22. Februar 2016 - Kurz nachdem PocketBook gemeinsam mit seinen Partnern Buchmedia, KNV und Umbreit mit der Marketingoffensive und dem Claim "Freiheit. Vielfalt. Ich halt." gestartet ist, vergrößert das Unternehmen mit präsentationsstarker PoS-Ausstattung sein Angebot. Dem Handel steht für die Vermarktung der PocketBook-Endgeräte künftig neben einem größeren und bereits verfügbaren Standdisplay auch eine platzsparende kleinere Präsentationsmöglichkeit zur Verfügung, die es den Endkunden ermöglicht, die E-Book-Reader von PocketBook direkt beim Händler vor Ort auszuprobieren. Präsentationsstarkes Tischdisplay für noch mehr Sichtbarkeit Das neue Möbel präsentiert sich mit aktuellem Kampagnenmotiv und Claim zur PocketBook Cloud. Es ist ausgestattet mit einer Gerätehalterung und einem darauf positionierten E-Reader, so dass interessierte Buchhandelskunden die aktuellsten Modelle aus dem Hause PocketBook nach Belieben testen können. Für die externe Stromversorgung der Geräte sorgt das im Lieferumfang enthaltene Stecker-Netzteil, das mitgelieferte Warensicherungssystem schützt vor Diebstahl. Kostenlos bereitgestellte Flyer verweisen neben den Vorteilen der E-Ink-Lesegeräte von PocketBook auf die Vorzüge der hauseigenen Cloud, über die Leser jederzeit und an jedem Ort geräteunabhängig in die Lesewelt von PocketBook eintauchen können. Marcel Berndt, PocketBook Sales Manager, ist überzeugt, dass PocketBook mit dem neuen Thekendisplay eine attraktive und wirtschaftlich sinnvolle Präsentationsmöglichkeit für die Branche bereithält: "Durch unsere aktuelle Marketingkampagne und die neue PoS-Ausstattung erzeugen wir gemeinsam mit dem Buchhandel noch mehr Aufmerksamkeit. Dabei sind wir besonders stolz, äußerst günstig anbieten zu können. Das neue Möbel wird dabei pünktlich vor dem Ostergeschäft erhältlich sein und kann sowohl bei den PocketBook-Partnern Buchmedia, KNV und Umbreit als auch direkt über uns bezogen werden." Die PocketBook Cloud im Überblick Die neue Cloud-Lösung von PocketBook bietet die Möglichkeit, unabhängig von Tageszeit, Ort und verfügbaren Endgeräten auf gekaufte und bereits vorhandene E-Books zurückzugreifen. Digitale Bücher werden langfristig in der Cloud gesichert und stehen bei Bedarf unmittelbar zum Lesen und Weiterlesen zur Verfügung. Der offene Ansatz verbindet dabei bestehende Lesewelten der Nutzer, angefangen von den E-Readern bis hin zu den Lese-Applikationen für Android und iOS sowie dem neuen WebReader von PocketBook und sorgt für ein vollkommen freies und unabhängiges Leseerlebnis. Mehr erfahren unter: www.meinpocketbook.de . Über PocketBook PocketBook ist der weltweit viertgrößte Anbieter von Premium-E-Book-Readern, die auf E-Ink-Technologie basieren, sowie Hersteller von Android-basierten Tablets. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Lugano, Schweiz. PocketBook-Produkte werden derzeit in 35 Ländern vertrieben. Weltweit wurden bisher über 3 Millionen PocketBook-Geräte verkauft. Dank der Kombination aus qualitativ hochwertiger Hardware, einzigartiger Software und ergonomischem Design sind PocketBook-Geräte führend im High-Tech-Premium-Segment des E-Book-Marktes. Weitere Informationen unter www.pocketbook-int.com/de. Pressekontakt Open2Europe Kristin Zimmermann +33 (0)1 55 02 27 96 k.zimmermann@open2europe.com www.open2europe.com

2015

Hörbuch-Downloads bei Umbreit

Ab Anfang August 2015 nimmt das Bietigheimer Barsortiment Umbreit digitale Hörbücher in seinen Katalog auf. Damit erweitert sich die Produktpalette, die Buchhandelskunden von Umbreit in ihren individuellen Webshops und per direktem Verkauf in der Buchhandlung anbieten können, um das Segment Hörbuch-Downloads.

Ermöglicht wird dieser Service durch die Kooperation der von Media Control in Baden-Baden entwickelten E-Book Download-Plattform Ceebo mit dem Frankfurter Digitalvertriebsunternehmen Bookwire. Ab sofort ist Bookwire exklusiver Lieferant für digitale Hörbuch-Downloads und sonstige Hörmedien-Inhalte.

Als Partner von Ceebo hat Umbreit damit nun die Möglichkeit, in seiner Webshop-Lösung UmbreitShopsolution und dem Bestellportal UmbreitLive ein Vollsortiment an digitalen Hörbüchern mit einer Auswahl von mehr als 20.000 lieferbaren Titeln zum Download anzubieten.

Hörbuch-Downloads bei Umbreit

Ab Anfang August 2015 nimmt das Bietigheimer Barsortiment Umbreit digitale Hörbücher in seinen Katalog auf. Damit erweitert sich die Produktpalette, die Buchhandelskunden von Umbreit in ihren individuellen Webshops und per direktem Verkauf in der Buchhandlung anbieten können, um das Segment Hörbuch-Downloads.

Ermöglicht wird dieser Service durch die Kooperation der von Media Control in Baden-Baden entwickelten E-Book Download-Plattform Ceebo mit dem Frankfurter Digitalvertriebsunternehmen Bookwire. Ab sofort ist Bookwire exklusiver Lieferant für digitale Hörbuch-Downloads und sonstige Hörmedien-Inhalte.

Als Partner von Ceebo hat Umbreit damit nun die Möglichkeit, in seiner Webshop-Lösung UmbreitShopsolution und dem Bestellportal UmbreitLive ein Vollsortiment an digitalen Hörbüchern mit einer Auswahl von mehr als 20.000 lieferbaren Titeln zum Download anzubieten.

UmbreitShopsolution – Internetauftritt und Webshop aus einer Hand

Nach erfolgreich beendeter Pilotphase geht das Barsortiment Umbreit im Juni 2015 mit seinem neuen Internet-Shopsystem UmbreitShopsolution an den Start. Ab sofort können die Kunden des Barsortiments mithilfe der Softwarelösung ihren eigenen Internetauftritt mit integriertem Webshop gestalten. Die gesamte Anwendung wurde im sogenannten Responsive Design programmiert, wodurch sich sämtliche Inhalte automatisch an die Darstellung mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets anpassen. Umbreit stellt seinen Buchhandelskunden damit eine moderne Anwendung zur Verfügung, die dem deutlichen Trend im Nutzerverhalten hin zum Mobile Commerce in jeder Hinsicht gerecht wird.

UmbreitShopsolution beinhaltet den direkten Zugriff auf den vollständigen UmbreitKatalog mit mehr als 2 Millionen Artikeln und optional auch auf das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB). Zusätzlich können eigene Produkte in einem Hauskatalog angelegt werden. Der Verkauf von E-Books ist über den Webshop jederzeit möglich, die Funktion für Hörbuch-Downloads ist derzeit in Vorbereitung.

"Durch die Verbindung von Internetauftritt und Webshop im Responsive Design haben die Buchhandelskunden von Umbreit nun die Möglichkeit, online eine zentrale Anlaufstelle für ihre Kunden zu schaffen und zu verwalten." konstatiert die Projektleiterin Verena Becker. "Die Anmeldung erfolgt dabei schnell und unkompliziert, so dass es für Buchhandlungen, die sich im Netz neu und zeitgemäß aufstellen möchten, sofort losgehen kann."

Ansprechpartnerin bei Umbreit:
Verena Becker, Tel. ­+49 (0) 7142 596-161 E-Mail: verena.becker@umbreit.de

UmbreitShopsolution – Internetauftritt und Webshop aus einer Hand

Nach erfolgreich beendeter Pilotphase geht das Barsortiment Umbreit im Juni 2015 mit seinem neuen Internet-Shopsystem UmbreitShopsolution an den Start. Ab sofort können die Kunden des Barsortiments mithilfe der Softwarelösung ihren eigenen Internetauftritt mit integriertem Webshop gestalten. Die gesamte Anwendung wurde im sogenannten Responsive Design programmiert, wodurch sich sämtliche Inhalte automatisch an die Darstellung mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets anpassen. Umbreit stellt seinen Buchhandelskunden damit eine moderne Anwendung zur Verfügung, die dem deutlichen Trend im Nutzerverhalten hin zum Mobile Commerce in jeder Hinsicht gerecht wird.

UmbreitShopsolution beinhaltet den direkten Zugriff auf den vollständigen UmbreitKatalog mit mehr als 2 Millionen Artikeln und optional auch auf das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB). Zusätzlich können eigene Produkte in einem Hauskatalog angelegt werden. Der Verkauf von E-Books ist über den Webshop jederzeit möglich, die Funktion für Hörbuch-Downloads ist derzeit in Vorbereitung.

"Durch die Verbindung von Internetauftritt und Webshop im Responsive Design haben die Buchhandelskunden von Umbreit nun die Möglichkeit, online eine zentrale Anlaufstelle für ihre Kunden zu schaffen und zu verwalten." konstatiert die Projektleiterin Verena Becker. "Die Anmeldung erfolgt dabei schnell und unkompliziert, so dass es für Buchhandlungen, die sich im Netz neu und zeitgemäß aufstellen möchten, sofort losgehen kann."

Ansprechpartnerin bei Umbreit:
Verena Becker, Tel. ­+49 (0) 7142 596-161 E-Mail: verena.becker@umbreit.de

Achtes Anwendertreffen BoNus-Warenwirtschaft bei Umbreit

Am heutigen 22. April 2015 findet bei Umbreit in Bietigheim-Bissingen das achte Anwendertreffen zur BoNus-Warenwirtschaft statt. Gemeinsam mit der Firma SoftLevel, die BoNus entwickelt hat, lud das Barsortiment Umbreit interessierte Nutzer zum Erfahrungsaustausch und einem Blick in die Zukunft der Anwendung ein.

Für SoftLevel nehmen Geschäftsführer Alexander Walther und Entwickler Lothar Schuhmann am Anwendertreffen teil. Umbreit ist mit der EDV-Kundenbetreuerin Marika Bender, der Hotline-Mannschaft und Teilen des Außendienstes vertreten. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird die Veranstaltung von der Leiterin der EDV-Kundenbetreuung, Stephanie Gutermann, moderiert.

Neben der neuen Bibliographie wird vor allem die Integration des Titelinformationssystems für Novitäten VLB-TIX und des interaktiven, verlagsübergreifenden Online-Katalogs edelweiss in die BoNus Warenwirtschaft thematisiert. Beide Systeme überführen die traditionelle gedruckte Verlagsvorschau in eine digitale Form. Mit der Integration dieser Systeme sind Nutzer der BoNus Warenwirtschaft gut für den kommenden Wandel in der Novitätenbearbeitung aufgestellt. 
Die BoNus-Warenwirtschaft wird derzeit von etwa 250 Buchhandlungen eingesetzt.

Ansprechpartnerin bei Umbreit: 
Stephanie Gutermann, Tel. +49 (0) 7142 596-81 
E-Mail: stephanie.gutermann@umbreit.de 


Ansprechpartner bei SoftLevel: 
Alexander Walther, Tel. +49 (0) 37754 1440-110 
E-Mail: webmaster@softlevel.de

Achtes Anwendertreffen BoNus-Warenwirtschaft bei Umbreit

Am heutigen 22. April 2015 findet bei Umbreit in Bietigheim-Bissingen das achte Anwendertreffen zur BoNus-Warenwirtschaft statt. Gemeinsam mit der Firma SoftLevel, die BoNus entwickelt hat, lud das Barsortiment Umbreit interessierte Nutzer zum Erfahrungsaustausch und einem Blick in die Zukunft der Anwendung ein.

Für SoftLevel nehmen Geschäftsführer Alexander Walther und Entwickler Lothar Schuhmann am Anwendertreffen teil. Umbreit ist mit der EDV-Kundenbetreuerin Marika Bender, der Hotline-Mannschaft und Teilen des Außendienstes vertreten. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird die Veranstaltung von der Leiterin der EDV-Kundenbetreuung, Stephanie Gutermann, moderiert.

Neben der neuen Bibliographie wird vor allem die Integration des Titelinformationssystems für Novitäten VLB-TIX und des interaktiven, verlagsübergreifenden Online-Katalogs edelweiss in die BoNus Warenwirtschaft thematisiert. Beide Systeme überführen die traditionelle gedruckte Verlagsvorschau in eine digitale Form. Mit der Integration dieser Systeme sind Nutzer der BoNus Warenwirtschaft gut für den kommenden Wandel in der Novitätenbearbeitung aufgestellt. 
Die BoNus-Warenwirtschaft wird derzeit von etwa 250 Buchhandlungen eingesetzt.

Ansprechpartnerin bei Umbreit: 
Stephanie Gutermann, Tel. +49 (0) 7142 596-81 
E-Mail: 
stephanie.gutermann@umbreit.de 


Ansprechpartner bei SoftLevel: 
Alexander Walther, Tel. +49 (0) 37754 1440-110 
E-Mail: webmaster@softlevel.de

„Kopf voller Ideen“ – Die Umbreit-Strategietage 2015

Am 14. und 15. April 2015 fanden im Rahmen des UmbreitColleg die zehnten Strategietage statt. Aus dem gesamten Bundesgebiet kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer - Inhaberinnen und Inhaber bzw. Führungskräfte im Buchhandel - nach Bietigheim-Bissingen. In einem zweitägigen Workshop haben sie gemeinsam mit Referent Jörg Winter erarbeitet, wie sie ihre Strategie in einem sich laufend ändernden Marktumfeld aktivieren können. 

Jörg Winter stattete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit allen wichtigen Werkzeugen aus, die notwendig sind, um strategische Entscheidungen treffen zu können, wirtschaftliche Ziele anspruchsvoll zu formulieren und auf den Weg zu bringen sowie buchhändlerisches Mittelmaß verlassen und Unverwechselbarkeit anstreben zu können. 

Wie bereits in den vergangenen Jahren, wurde die Gelegenheit, neue Impulse und Ideen zu sammeln, sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen und dabei die angenehme Atmosphäre bei Umbreit zu genießen, als sehr positiv empfunden. 

Kirsten Wiemann, Inhaberin der Buchhandlung Hüllhorst im nordrhein-westfälischen Hüllhorst, fasst ihre Eindrücke nach dem ersten Tag so zusammen: "Ich freue mich sehr, dass ich hier an diesem Workshop teilnehmen kann. Jörg Winter vermittelt uns eine klare Herangehensweise an Veränderungen. Es geht darum, genau zu wissen, warum man etwas zukünftig anders machen will. Ich habe bereits nach dem ersten Tag den Kopf voller Ideen, die ich gleich nach den Strategietagen bei mir in der Buchhandlung umsetzen werde."

„Kopf voller Ideen“ – Die Umbreit-Strategietage 2015

Am 14. und 15. April 2015 fanden im Rahmen des UmbreitColleg die zehnten Strategietage statt. Aus dem gesamten Bundesgebiet kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer - Inhaberinnen und Inhaber bzw. Führungskräfte im Buchhandel - nach Bietigheim-Bissingen. In einem zweitägigen Workshop haben sie gemeinsam mit Referent Jörg Winter erarbeitet, wie sie ihre Strategie in einem sich laufend ändernden Marktumfeld aktivieren können. 

Jörg Winter stattete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit allen wichtigen Werkzeugen aus, die notwendig sind, um strategische Entscheidungen treffen zu können, wirtschaftliche Ziele anspruchsvoll zu formulieren und auf den Weg zu bringen sowie buchhändlerisches Mittelmaß verlassen und Unverwechselbarkeit anstreben zu können. 

Wie bereits in den vergangenen Jahren, wurde die Gelegenheit, neue Impulse und Ideen zu sammeln, sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen und dabei die angenehme Atmosphäre bei Umbreit zu genießen, als sehr positiv empfunden. 

Kirsten Wiemann, Inhaberin der Buchhandlung Hüllhorst im nordrhein-westfälischen Hüllhorst, fasst ihre Eindrücke nach dem ersten Tag so zusammen: "Ich freue mich sehr, dass ich hier an diesem Workshop teilnehmen kann. Jörg Winter vermittelt uns eine klare Herangehensweise an Veränderungen. Es geht darum, genau zu wissen, warum man etwas zukünftig anders machen will. Ich habe bereits nach dem ersten Tag den Kopf voller Ideen, die ich gleich nach den Strategietagen bei mir in der Buchhandlung umsetzen werde."

Die PocketBook Cloud Solution – Neue Möglichkeiten digitalen Lesens

Radebeul, Bietigheim-Bissingen, 12. März 2015 – Pünktlich zum Auftakt der Leipziger Buchmesse präsentiert PocketBook mit der „PocketBook Cloud Solution“ ein ganzheitliches Konzept für den E-Book-Reader-Markt. Durch eine eigene Cloud bietet das Unternehmen einen weitreichenden alternativen Ansatz, der es seinen Nutzern ermöglicht, digitalen Content zwischen unterschiedlichen Endgeräten komfortabel und unkompliziert zu synchronisieren, zu speichern und zu verwalten. Mit der neuen Lösung wird eine Verbindung zwischen der digitalen Welt der E-Book-Reader, Smartphones und Tablets geschaffen, die neue Möglichkeiten im Umgang mit E-Books eröffnen wird.

Der geplante Service wird bereits vorhandene PocketBook Lösungen, wie die PocketBook Reader-Shop-App sowie die iOS- und Android LeseApp für Tablets und Smartphones ergänzen und soll Nutzern künftig kostenfrei zur Verfügung stehen. Unter Beachtung höchster Sicherheitsstandards sowie der Einbindung des Kopierschutz-Standards Adobe DRM wird es digitalen Lesern möglich sein, Lesezeichen und Notizen aber auch den Lesefortschritt der E-Books automatisch zwischen unterschiedlichsten Geräten unabhängig vom jeweiligen Dateiformat zu synchronisieren. Im Fokus steht die langfristige Sicherung gekaufter ePUB- und PDF-Dateien, welche mittels eines Bibliothek-Management-Tools komfortabel verwaltet werden können. Damit ermöglicht die PocketBook Cloud Solution „Reading on Demand“.

„Durch die PocketBook Cloud Solution möchten wir den Komfort in Bezug auf das digitale Leseerlebnis künftig noch steigern. Die neue Cloud-Lösung basiert dabei auf insgesamt fünf Säulen: Im Zentrum steht die Offenheit, wodurch sich das Ökosystem klar von bereits existierenden Modellen abgrenzt. Ebenso werden die Unabhängigkeit und Individualität in Bezug auf den Ansatz selbst betont. Darüber hinaus steht unsere Idee für Werte wie Wirtschaftlichkeit und Vielfalt, welche aus unserer Sicht die begründeten Erfordernisse an jedwedes Konzept für den Buchmarkt darstellen. PocketBook möchte allen beteiligten Akteuren angefangen von Verlagen über einzelne Buchhändler bis hin zum Endkunden ein tragfähiges und zukunftssicheres Konzept bieten, das den modernen Anforderungen an das digitale Lesen umfassend gerecht wird.“, so Enrico Müller – Geschäftsführer der PocketBook Readers GmbH.

Als erster Partner für die neue Cloud Solution konnte das Bietigheimer Barsortiment Umbreit gewonnen werden, mit dem PocketBook bereits seit mehr als drei Jahren eng zusammenarbeitet. Umbreit-Geschäftsführer Clemens Birk ist sich sicher, mit PocketBook den passenden Partner im E-Book-Geschäft gefunden zu haben. „Umbreit stellt mit seinen Dienstleistungen und Services stets die Individualität der einzelnen Buchhandlung in den Vordergrund. Daher passt der Ansatz von PocketBook, sein Ökosystem offen, wirtschaftlich und individuell zu gestalten, perfekt zu unserer Unternehmensphilosophie.“, fasst Birk die Gemeinsamkeiten beider Unternehmen zusammen.  

Die PocketBook Cloud Solution wird voraussichtlich zur Frankfurter Buchmesse zur Verfügung stehen. Mit der Einführung des Dienstes wird das Kaufen, Speichern und Lesen von digitalem Content unabhängig vom jeweiligen Endgerät künftig noch einfacher, komfortabler und freier als je zuvor.

 

 

 

Über PocketBook

PocketBook ist der drittgrößte Hersteller von Premium-E-Book-Readern, die auf E-Ink-Technologie basieren, sowie Hersteller von Multimedia-Geräten und Android-basierten Tablets. Der Hauptsitz des 2007 gegründeten Unternehmens befindet sich in Lugano in der Schweiz. Dank der Kombination aus Hardware, einzigartiger Software und ergonomischem Design sind PocketBook-Geräte führend im High-Tech-Premium-Segment des E-Book-Marktes.

 

Über Umbreit

Die G. Umbreit GmbH und Co. KG mit Sitz in Bietigheim-Bissingen ist das drittgrößte Barsortiment in Deutschland. Die Versorgung des Marktes mit Büchern, Presseerzeugnissen und anderen Medien und die Entwicklung optimaler Lösungen für die Buchbranche sind das zentrale Anliegen in der über 100-jährigen Geschichte des Unternehmens. Mit PocketBook hat Umbreit einen starken Partner für seine Angebote im Zukunftsmarkt E-Book gefunden.

 

 

 

Pressekontakt PocketBook:
Open2Europe
Kristin Zimmermann
+33 (0)1 55 02 27 96
k.zimmermann@open2europe.com
www.open2europe.com

Pressekontakt Umbreit:
Heiko Dörr
+49 (0) 7142 596-178
heiko.doerr@umbreit.de
www.umbreit.de

Die PocketBook Cloud Solution – Neue Möglichkeiten digitalen Lesens

Radebeul, Bietigheim-Bissingen, 12. März 2015 – Pünktlich zum Auftakt der Leipziger Buchmesse präsentiert PocketBook mit der „PocketBook Cloud Solution“ ein ganzheitliches Konzept für den E-Book-Reader-Markt. Durch eine eigene Cloud bietet das Unternehmen einen weitreichenden alternativen Ansatz, der es seinen Nutzern ermöglicht, digitalen Content zwischen unterschiedlichen Endgeräten komfortabel und unkompliziert zu synchronisieren, zu speichern und zu verwalten. Mit der neuen Lösung wird eine Verbindung zwischen der digitalen Welt der E-Book-Reader, Smartphones und Tablets geschaffen, die neue Möglichkeiten im Umgang mit E-Books eröffnen wird.

Der geplante Service wird bereits vorhandene PocketBook Lösungen, wie die PocketBook Reader-Shop-App sowie die iOS- und Android LeseApp für Tablets und Smartphones ergänzen und soll Nutzern künftig kostenfrei zur Verfügung stehen. Unter Beachtung höchster Sicherheitsstandards sowie der Einbindung des Kopierschutz-Standards Adobe DRM wird es digitalen Lesern möglich sein, Lesezeichen und Notizen aber auch den Lesefortschritt der E-Books automatisch zwischen unterschiedlichsten Geräten unabhängig vom jeweiligen Dateiformat zu synchronisieren. Im Fokus steht die langfristige Sicherung gekaufter ePUB- und PDF-Dateien, welche mittels eines Bibliothek-Management-Tools komfortabel verwaltet werden können. Damit ermöglicht die PocketBook Cloud Solution „Reading on Demand“.

„Durch die PocketBook Cloud Solution möchten wir den Komfort in Bezug auf das digitale Leseerlebnis künftig noch steigern. Die neue Cloud-Lösung basiert dabei auf insgesamt fünf Säulen: Im Zentrum steht die Offenheit, wodurch sich das Ökosystem klar von bereits existierenden Modellen abgrenzt. Ebenso werden die Unabhängigkeit und Individualität in Bezug auf den Ansatz selbst betont. Darüber hinaus steht unsere Idee für Werte wie Wirtschaftlichkeit und Vielfalt, welche aus unserer Sicht die begründeten Erfordernisse an jedwedes Konzept für den Buchmarkt darstellen. PocketBook möchte allen beteiligten Akteuren angefangen von Verlagen über einzelne Buchhändler bis hin zum Endkunden ein tragfähiges und zukunftssicheres Konzept bieten, das den modernen Anforderungen an das digitale Lesen umfassend gerecht wird.“, so Enrico Müller – Geschäftsführer der PocketBook Readers GmbH.

Als erster Partner für die neue Cloud Solution konnte das Bietigheimer Barsortiment Umbreit gewonnen werden, mit dem PocketBook bereits seit mehr als drei Jahren eng zusammenarbeitet. Umbreit-Geschäftsführer Clemens Birk ist sich sicher, mit PocketBook den passenden Partner im E-Book-Geschäft gefunden zu haben. „Umbreit stellt mit seinen Dienstleistungen und Services stets die Individualität der einzelnen Buchhandlung in den Vordergrund. Daher passt der Ansatz von PocketBook, sein Ökosystem offen, wirtschaftlich und individuell zu gestalten, perfekt zu unserer Unternehmensphilosophie.“, fasst Birk die Gemeinsamkeiten beider Unternehmen zusammen.  

Die PocketBook Cloud Solution wird voraussichtlich zur Frankfurter Buchmesse zur Verfügung stehen. Mit der Einführung des Dienstes wird das Kaufen, Speichern und Lesen von digitalem Content unabhängig vom jeweiligen Endgerät künftig noch einfacher, komfortabler und freier als je zuvor.

 

 

 

Über PocketBook

PocketBook ist der drittgrößte Hersteller von Premium-E-Book-Readern, die auf E-Ink-Technologie basieren, sowie Hersteller von Multimedia-Geräten und Android-basierten Tablets. Der Hauptsitz des 2007 gegründeten Unternehmens befindet sich in Lugano in der Schweiz. Dank der Kombination aus Hardware, einzigartiger Software und ergonomischem Design sind PocketBook-Geräte führend im High-Tech-Premium-Segment des E-Book-Marktes.

 

Über Umbreit

Die G. Umbreit GmbH und Co. KG mit Sitz in Bietigheim-Bissingen ist das drittgrößte Barsortiment in Deutschland. Die Versorgung des Marktes mit Büchern, Presseerzeugnissen und anderen Medien und die Entwicklung optimaler Lösungen für die Buchbranche sind das zentrale Anliegen in der über 100-jährigen Geschichte des Unternehmens. Mit PocketBook hat Umbreit einen starken Partner für seine Angebote im Zukunftsmarkt E-Book gefunden.

 

 

 

Pressekontakt PocketBook:
Open2Europe
Kristin Zimmermann
+33 (0)1 55 02 27 96
k.zimmermann@open2europe.com
www.open2europe.com

Pressekontakt Umbreit:
Heiko Dörr
+49 (0) 7142 596-178
heiko.doerr@umbreit.de
www.umbreit.de

Fusionsvorhaben der Presse-Grossisten Frankenthaler Pressevertrieb, ifoton und Umbreit beim Bundeskartellamt angemeldet

Der Frankenthaler Pressevertrieb Roth+Horsch GmbH & Co. KG (FPV), die buch und presse ifoton GmbH & Co. KG (ifoton) sowie der Teilbetrieb Presse-Grosso der G. Umbreit GmbH & Co. KG (PG Umbreit) fusionieren vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamts im Laufe des Jahres 2015. Davon ist das Barsortiment Umbreit nicht betroffen.

Der Antrag wurde am 8.1.2015 beim Bundeskartellamt gestellt.

Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts treten Ifoton und Umbreit als neue Gesellschafter in den FPV ein. Infolge dieser Fusion sinkt der Anteil der Verlags-Gesellschafter des FPV von bisher 37% auf unter 20% der Anteile.

Das zusammengeschlossene Unternehmen soll als Frankenthaler Pressevertrieb GmbH & Co. KG firmieren und als Vertriebsgebiet die Regionen Südhessen, Pfalz und Nord-Württemberg (incl. Teile der Stadt Mannheim) umfassen. Vom Zentralbetrieb in Frankenthal sowie einer Filiale in Bietigheim-Bissingen aus würden dann ca. 6.500 Einzelhändler beliefert.

Die unternehmerische Führung des FPV soll weiterhin die nicht verlagsbeteiligte Roth+Horsch Pressevertrieb GmbH & Co. KG (Roth+Horsch) haben. Geschäftsführer des FPV ist Götz-Joachim Roth (64). Er ist neben Katharina Horsch-Littig (44) auch geschäftsführender Gesellschafter von Roth+Horsch.

Für FPV, ifoton und Umbreit ist das Vorhaben unerlässlich um auch weiterhin im schrumpfenden Pressemarkt als Grossist eine hochwertige und effiziente Vertriebsarbeit leisten zu können. Die durch die Dreier-Fusion entstehenden Synergieeffekte sind dafür eine entscheidende Basis und gleichzeitig eine unerlässliche Komponente der Zukunftssicherung. Auch in der neuen Konstellation unter der unternehmerischen Führung von Roth+Horsch wird die unabhängige Vertriebspolitik fortgeführt. Die wesentlichen Essentials des mittelständischen Presse-Grossos bleiben gewahrt.

Fusionsvorhaben der Presse-Grossisten Frankenthaler Pressevertrieb, ifoton und Umbreit beim Bundeskartellamt angemeldet

Der Frankenthaler Pressevertrieb Roth+Horsch GmbH & Co. KG (FPV), die buch und presse ifoton GmbH & Co. KG (ifoton) sowie der Teilbetrieb Presse-Grosso der G. Umbreit GmbH & Co. KG (PG Umbreit) fusionieren vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamts im Laufe des Jahres 2015. Davon ist das Barsortiment Umbreit nicht betroffen.

Der Antrag wurde am 8.1.2015 beim Bundeskartellamt gestellt.

Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts treten Ifoton und Umbreit als neue Gesellschafter in den FPV ein. Infolge dieser Fusion sinkt der Anteil der Verlags-Gesellschafter des FPV von bisher 37% auf unter 20% der Anteile.

Das zusammengeschlossene Unternehmen soll als Frankenthaler Pressevertrieb GmbH & Co. KG firmieren und als Vertriebsgebiet die Regionen Südhessen, Pfalz und Nord-Württemberg (incl. Teile der Stadt Mannheim) umfassen. Vom Zentralbetrieb in Frankenthal sowie einer Filiale in Bietigheim-Bissingen aus würden dann ca. 6.500 Einzelhändler beliefert.

Die unternehmerische Führung des FPV soll weiterhin die nicht verlagsbeteiligte Roth+Horsch Pressevertrieb GmbH & Co. KG (Roth+Horsch) haben. Geschäftsführer des FPV ist Götz-Joachim Roth (64). Er ist neben Katharina Horsch-Littig (44) auch geschäftsführender Gesellschafter von Roth+Horsch.

Für FPV, ifoton und Umbreit ist das Vorhaben unerlässlich um auch weiterhin im schrumpfenden Pressemarkt als Grossist eine hochwertige und effiziente Vertriebsarbeit leisten zu können. Die durch die Dreier-Fusion entstehenden Synergieeffekte sind dafür eine entscheidende Basis und gleichzeitig eine unerlässliche Komponente der Zukunftssicherung. Auch in der neuen Konstellation unter der unternehmerischen Führung von Roth+Horsch wird die unabhängige Vertriebspolitik fortgeführt. Die wesentlichen Essentials des mittelständischen Presse-Grossos bleiben gewahrt.

2014

Der erste native Readershop für den unabhängigen Buchhandel

Mit dem aktuellen Firmware-Update bei den E-Readern von PocketBook geht – beginnend beim Modell Touch Lux 2 und später auch bei den Modellen Ultra und Sense – der Readershop von Umbreit als Shop-Applikation für den unabhängigen Buchhandel online. Alle über das Barsortiment Umbreit gekauften PocketBook-E-Reader werden automatisch mit diesem Shop ausgeliefert und mit der jeweiligen Buchhandlung verbunden. Auch bereits an Endkunden ausgelieferte Geräte werden über die Updatefunktion mit der neuen Software inklusive Readershop versorgt.

 

Damit ist gewährleistet, dass Endkunden beim E-Book-Kauf über den E-Reader automatisch mit ihrer Stammbuchhandlung verbunden sind. Wie bei allen E-Book-Verkäufen ist auch bei dieser Umbreit-Lösung die Buchhandlung alleiniger Vertragspartner des Endkunden. Der Verkauf von E-Books sowie sämtliche nachfolgende Geschäftsvorgänge sind dabei in die bekannten Abläufe einer Geschäftsbeziehung zwischen Buchhandlung und Barsortiment integriert (Rabattgewährung, Verkaufsposition auf dem gedruckten Lieferschein, elektronischer Lieferschein etc.).

 

Die Nutzung dieser Serviceleistung ist für Umbreit-Kundenbuchhandlungen in der Einrichtung sowie im Betrieb kostenfrei und an keine Mindestbestellmenge von E-Readern gebunden. Neben der Anmeldung beim Readershop wird lediglich ein aktiviertes PayPal-Geschäftskonto benötigt.

 

 

Anmeldung und weitere Informationen:

http://www.umbreit.de/readershop

 

Kontakt:

Michael Reutter

Tel. 07142 596-707   

E-Mail: michael.reutter@umbreit.de

Der erste native Readershop für den unabhängigen Buchhandel

Mit dem aktuellen Firmware-Update bei den E-Readern von PocketBook geht – beginnend beim Modell Touch Lux 2 und später auch bei den Modellen Ultra und Sense – der Readershop von Umbreit als Shop-Applikation für den unabhängigen Buchhandel online. Alle über das Barsortiment Umbreit gekauften PocketBook-E-Reader werden automatisch mit diesem Shop ausgeliefert und mit der jeweiligen Buchhandlung verbunden. Auch bereits an Endkunden ausgelieferte Geräte werden über die Updatefunktion mit der neuen Software inklusive Readershop versorgt.

 

Damit ist gewährleistet, dass Endkunden beim E-Book-Kauf über den E-Reader automatisch mit ihrer Stammbuchhandlung verbunden sind. Wie bei allen E-Book-Verkäufen ist auch bei dieser Umbreit-Lösung die Buchhandlung alleiniger Vertragspartner des Endkunden. Der Verkauf von E-Books sowie sämtliche nachfolgende Geschäftsvorgänge sind dabei in die bekannten Abläufe einer Geschäftsbeziehung zwischen Buchhandlung und Barsortiment integriert (Rabattgewährung, Verkaufsposition auf dem gedruckten Lieferschein, elektronischer Lieferschein etc.).

 

Die Nutzung dieser Serviceleistung ist für Umbreit-Kundenbuchhandlungen in der Einrichtung sowie im Betrieb kostenfrei und an keine Mindestbestellmenge von E-Readern gebunden. Neben der Anmeldung beim Readershop wird lediglich ein aktiviertes PayPal-Geschäftskonto benötigt.

 

 

Anmeldung und weitere Informationen:

http://www.umbreit.de/readershop

 

Kontakt:

Michael Reutter

Tel. 07142 596-707   

E-Mail: michael.reutter@umbreit.de

Frankfurter Buchmesse 2014: Umbreit präsentiert drei neue E-Commerce-Anwendungen

Auf der am Mittwoch beginnenden Frankfurter Buchmesse stellt das Bietigheimer Barsortiment Umbreit drei neue E-Commerce-Lösungen vor: Die Bestellplattform UmbreitLive und der Webshop UmbreitShopsolution werden von dem in Zwönitz und Frankfurt beheimateten Software-Dienstleister SoftLevel Communication im Auftrag von Umbreit entwickelt. An der Entwicklung eines individualisierbaren Readershops für die E-Reader von PocketBook ist neben Umbreit und SoftLevel auch PocketBook beteiligt.

 

Mit UmbreitLive geht neben dem 2013 gestarteten UBITWEB 5.0 eine zweite, neue Bestellplattform für Buchhandlungen an den Start. Die Anwendung verfügt über eine völlig neue Suchtechnologie mit optimiertem, modernem Suchindex.

 

UmbreitShopsolution ist eine neue Kombination aus Website und Webshop, die Buchhandlungen viele Individualisierungsmöglichkeiten und zahlreiche zusätzliche innovative Features bietet. Das verbesserte Content-Management-System erlaubt es, eigene Artikel wie z.B. regionale Titel oder Nonbooks in den Shop einzustellen und in der Trefferliste der Kundensuche mit Priorität darzustellen. Im Shop sind sämtliche Inhalte des UmbreitKatalogs enthalten, inklusive E-Books. Sofern es einen Vertrag zwischen der Buchhandlung und der MVB gibt, ist auch das VLB vollständig integriert. Der bewährte UmbreitWebshop bleibt als günstige Basislösung weiter erhalten.

 

Für die von Umbreit vertriebenen E-Reader und Tablets von PocketBook wird ein Readershop entwickelt, der in Frankfurt erstmals der Branchenöffentlichkeit vorgestellt wird. Mit ihm ist es Leserinnen und Lesern möglich, E-Books direkt über das Gerät zu recherchieren und bei ihrer Stammbuchhandlung zu kaufen. Der Readershop wird von Umbreit bereits beim Verkauf des Readers mittels der Seriennummer auf die jeweilige Buchhandlung gebrandet.

 

Kombiniert eine Buchhandlung den Readershop mit UmbreitShopsolution, können Kunden mit dem gleichen Login sowohl über den Readershop als auch über den Webshop E-Books kaufen. Die Buchhandlung erhält unabhängig vom Bestellweg des Kunden lediglich eine Abrechnung. Erworbene E-Books liegen dann auf dem Kundenkonto des Webshops. Mit Dropbox gibt es bereits eine Cloudlösung, die zukünftig durch eine Umbreit-Cloud ergänzt werden könnte. Bereits ausgelieferte Geräte erhalten Zugriff auf die Readershop-App über ein Firmware-Update.

 

Pressekontakt bei Umbreit:                    

Heiko Dörr | Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 (0)7142 596-178 | E-Mail: heiko.doerr@umbreit.de

Frankfurter Buchmesse 2014: Umbreit präsentiert drei neue E-Commerce-Anwendungen

Auf der am Mittwoch beginnenden Frankfurter Buchmesse stellt das Bietigheimer Barsortiment Umbreit drei neue E-Commerce-Lösungen vor: Die Bestellplattform UmbreitLive und der Webshop UmbreitShopsolution werden von dem in Zwönitz und Frankfurt beheimateten Software-Dienstleister SoftLevel Communication im Auftrag von Umbreit entwickelt. An der Entwicklung eines individualisierbaren Readershops für die E-Reader von PocketBook ist neben Umbreit und SoftLevel auch PocketBook beteiligt.

 

Mit UmbreitLive geht neben dem 2013 gestarteten UBITWEB 5.0 eine zweite, neue Bestellplattform für Buchhandlungen an den Start. Die Anwendung verfügt über eine völlig neue Suchtechnologie mit optimiertem, modernem Suchindex.

 

UmbreitShopsolution ist eine neue Kombination aus Website und Webshop, die Buchhandlungen viele Individualisierungsmöglichkeiten und zahlreiche zusätzliche innovative Features bietet. Das verbesserte Content-Management-System erlaubt es, eigene Artikel wie z.B. regionale Titel oder Nonbooks in den Shop einzustellen und in der Trefferliste der Kundensuche mit Priorität darzustellen. Im Shop sind sämtliche Inhalte des UmbreitKatalogs enthalten, inklusive E-Books. Sofern es einen Vertrag zwischen der Buchhandlung und der MVB gibt, ist auch das VLB vollständig integriert. Der bewährte UmbreitWebshop bleibt als günstige Basislösung weiter erhalten.

 

Für die von Umbreit vertriebenen E-Reader und Tablets von PocketBook wird ein Readershop entwickelt, der in Frankfurt erstmals der Branchenöffentlichkeit vorgestellt wird. Mit ihm ist es Leserinnen und Lesern möglich, E-Books direkt über das Gerät zu recherchieren und bei ihrer Stammbuchhandlung zu kaufen. Der Readershop wird von Umbreit bereits beim Verkauf des Readers mittels der Seriennummer auf die jeweilige Buchhandlung gebrandet.

 

Kombiniert eine Buchhandlung den Readershop mit UmbreitShopsolution, können Kunden mit dem gleichen Login sowohl über den Readershop als auch über den Webshop E-Books kaufen. Die Buchhandlung erhält unabhängig vom Bestellweg des Kunden lediglich eine Abrechnung. Erworbene E-Books liegen dann auf dem Kundenkonto des Webshops. Mit Dropbox gibt es bereits eine Cloudlösung, die zukünftig durch eine Umbreit-Cloud ergänzt werden könnte. Bereits ausgelieferte Geräte erhalten Zugriff auf die Readershop-App über ein Firmware-Update.

 

Pressekontakt bei Umbreit:                    

Heiko Dörr | Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 (0)7142 596-178 | E-Mail:
heiko.doerr@umbreit.de

Eine neue App stärkt den stationären Buchhandel: SoftLevel Communication und Umbreit präsentieren „Kauf Dein Buch“

Auf der Frankfurter Buchmesse 2013 haben das in Zwönitz und Frankfurt am Main beheimatete Software-Unternehmen SoftLevel Communication und das Bietigheimer Barsortiment Umbreit die Beta-Version der neuen Buchhandels-App „Kauf Dein Buch“ vorgestellt. Jetzt startet die Pilotphase mit insgesamt 30 teilnehmenden Buchhandlungen. 

 

Ausgehend von „buchhandelsweb.de“, der erfolgreichen Internet-Lösung mit integriertem Shop für den unabhängigen Buchhandel, wurde die App „Kauf Dein Buch“ entwickelt. Nutzer können über eine mobile Plattform Bücher recherchieren sowie Bar- und QR-Codes scannen. In der Detailansicht werden neben den bibliographischen Angaben des Buches auch Zusatz-informationen wie Autorenportraits, Videotrailer und weitere Titel des Autors angezeigt. Die Datenbank basiert auf dem UmbreitKatalog und dem VLB.

 

Über eine automatische GPS-gestützte Standortbestimmung kann man teilnehmende Buchhandlungen in der Umgebung suchen und zusätzlich die Lieblingsbuchhandlung als Favorit einrichten. Alle Geschäfte sind mit einer kurzen Unternehmensdarstellung inklusive Foto, individuellen Empfehlungen und wichtigen Informationen wie Öffnungszeiten, Zahlungs- und Parkmöglichkeiten präsent, so dass der Kunde direkt aus der App Bücher reservieren und mit der Buchhandlung telefonisch oder per E-Mail in Verbindung treten kann. Durch mögliche Schnittstellen zu gängigen Warenwirtschaftssystemen werden darüber hinaus die Lieferbarkeit und der Lagerbestand eines gewünschten Titels direkt angezeigt. Im Vordergrund steht die konsequente Umsetzung des BUY LOCAL-Gedankens. 

 

Kooperationspartner sind der Arbeitskreis unabhängiger Sortimente (AkS), die LG Buch und das Barsortiment Umbreit.

 

Die Nutzung der App ist für alle teilnehmende Buchhandlung bis 30.06.2014 kostenlos, danach fällt eine monatliche Nutzungsgebühr von 5 € an.

 

SoftLevel-Geschäftsführer und Buchhändler Alexander Walther ist sich sicher, mit „Kauf Dein Buch“ eine ideale Branchenlösung für den Bereich Mobile Commerce entwickelt zu haben: „Unsere App ist eine clevere und auch langfristig kostengünstige Möglichkeit, die Kunden noch stärker an das stationäre Geschäft zu binden oder auch neue Kundenkreise anzusprechen. Die Nutzungsgebühren sind gering, um auch die kleineren Buchhandlungen nicht zu sehr zu belasten. Die App wird kontinuierlich weiterentwickelt und mit zusätzlichen nützlichen Funktionen ausgestattet werden.“

 

„Kauf Dein Buch“ ist ab sofort kostenlos im App-Store von Apple und ab Mitte Februar auch für Android erhältlich.

 

 

Weitere Informationen:

www.softlevel-communication.de

www.umbreit.de/kauf-dein-buch

 

 

 

 

Pressekontakt bei Umbreit:

Heiko Dörr

Tel. +49 (0) 7142 596-178

E-Mail: heiko.doerr@umbreit.de

 

 

Kontakt bei SoftLevel Communication:                                             

Felix Weihnacht                                                         

Tel. +49 (0) 69 37300868                      

E-Mail: f.weihnacht@softlevel-communication.de

 

 

Kontakt bei Umbreit:

Lutz Saling

Tel. +49 (0) 7142 596-115

E-Mail: lutz.saling@umbreit.de

Eine neue App stärkt den stationären Buchhandel: SoftLevel Communication und Umbreit präsentieren „Kauf Dein Buch“

Auf der Frankfurter Buchmesse 2013 haben das in Zwönitz und Frankfurt am Main beheimatete Software-Unternehmen SoftLevel Communication und das Bietigheimer Barsortiment Umbreit die Beta-Version der neuen Buchhandels-App „Kauf Dein Buch“ vorgestellt. Jetzt startet die Pilotphase mit insgesamt 30 teilnehmenden Buchhandlungen. 

 

Ausgehend von „buchhandelsweb.de“, der erfolgreichen Internet-Lösung mit integriertem Shop für den unabhängigen Buchhandel, wurde die App „Kauf Dein Buch“ entwickelt. Nutzer können über eine mobile Plattform Bücher recherchieren sowie Bar- und QR-Codes scannen. In der Detailansicht werden neben den bibliographischen Angaben des Buches auch Zusatz-informationen wie Autorenportraits, Videotrailer und weitere Titel des Autors angezeigt. Die Datenbank basiert auf dem UmbreitKatalog und dem VLB.

 

Über eine automatische GPS-gestützte Standortbestimmung kann man teilnehmende Buchhandlungen in der Umgebung suchen und zusätzlich die Lieblingsbuchhandlung als Favorit einrichten. Alle Geschäfte sind mit einer kurzen Unternehmensdarstellung inklusive Foto, individuellen Empfehlungen und wichtigen Informationen wie Öffnungszeiten, Zahlungs- und Parkmöglichkeiten präsent, so dass der Kunde direkt aus der App Bücher reservieren und mit der Buchhandlung telefonisch oder per E-Mail in Verbindung treten kann. Durch mögliche Schnittstellen zu gängigen Warenwirtschaftssystemen werden darüber hinaus die Lieferbarkeit und der Lagerbestand eines gewünschten Titels direkt angezeigt. Im Vordergrund steht die konsequente Umsetzung des BUY LOCAL-Gedankens. 

 

Kooperationspartner sind der Arbeitskreis unabhängiger Sortimente (AkS), die LG Buch und das Barsortiment Umbreit.

 

Die Nutzung der App ist für alle teilnehmende Buchhandlung bis 30.06.2014 kostenlos, danach fällt eine monatliche Nutzungsgebühr von 5 € an.

 

SoftLevel-Geschäftsführer und Buchhändler Alexander Walther ist sich sicher, mit „Kauf Dein Buch“ eine ideale Branchenlösung für den Bereich Mobile Commerce entwickelt zu haben: „Unsere App ist eine clevere und auch langfristig kostengünstige Möglichkeit, die Kunden noch stärker an das stationäre Geschäft zu binden oder auch neue Kundenkreise anzusprechen. Die Nutzungsgebühren sind gering, um auch die kleineren Buchhandlungen nicht zu sehr zu belasten. Die App wird kontinuierlich weiterentwickelt und mit zusätzlichen nützlichen Funktionen ausgestattet werden.“

 

„Kauf Dein Buch“ ist ab sofort kostenlos im App-Store von Apple und ab Mitte Februar auch für Android erhältlich.

 

 

Weitere Informationen:

www.softlevel-communication.de

www.umbreit.de/kauf-dein-buch

 

 

 

 

Pressekontakt bei Umbreit:

Heiko Dörr

Tel. +49 (0) 7142 596-178

E-Mail: heiko.doerr@umbreit.de

 

 

Kontakt bei SoftLevel Communication:                                             

Felix Weihnacht                                                         

Tel. +49 (0) 69 37300868                      

E-Mail: f.weihnacht@softlevel-communication.de

 

 

Kontakt bei Umbreit:

Lutz Saling

Tel. +49 (0) 7142 596-115

E-Mail: lutz.saling@umbreit.de

Lädt …