Das aktuelle Interview

"Bücher und Holzspielzeug liegen näher beieinander, als man glaubt."

Ein Gespräch mit Gerhard Gollnest, dem Firmengründer und Geschäftsführer von

Gerhard Gollnest

In Güster, einer kleinen schleswig-holsteinischen Gemeinde ca. 50 Kilometer östlich von Hamburg, würde man nicht wirklich einen der bedeutendsten Holzspielzeug-Hersteller Europas geschweige denn das größte Spielzeugunternehmen Norddeutschlands erwarten. Und doch ist es der Firmensitz der Gollnest & Kiesel GmbH & Co. KG, kurz Goki, die sich seit fast 40 Jahren der Entwicklung, Gestaltung und dem Verkauf von Holzspielzeug und neuerdings auch von Büchern verschrieben hat.

Wir haben uns mit Firmengründer und Geschäftsführer Gerhard Gollnest über sein Unternehmen und die Chancen und Herausforderungen unterhalten, die Goki im Verkauf von hochwertigem Holzspielzeug im Buchhandel erkennt.

Umbreit: Herr Gollnest, auf Ihrer Unternehmenswebsite stellen Sie den "erlebten Weg vom Zwei-Mann-Betrieb zum leistungsstarken, mittelständischen Unternehmen" in den Mittelpunkt Ihrer Firmenphilosophie. Wie würden Sie diesen Weg rückblickend beschreiben, welchen Herausforderungen mussten Sie sich unterwegs stellen und was unterscheidet Goki dadurch heute von anderen Spielwarenherstellern?

Produktionsstandort Zandt

Gerhard Gollnest: Natürlich war die erste große Herausforderung, das Wachstum zu finanzieren von einem kleinen Handelsunternehmen zu einem Hersteller mit fünf Fabriken. Genauso komplex sind natürlich die Vorschriften und Regularien, die sowohl für Großunternehmen, wie auch für Mittelständler gelten. Dabei stößt man oft an die Grenzen des auch personell Machbaren. Wir als Familienunternehmen haben uns damals wie heute von starken Grundsätzen leiten lassen. Ressourcen sparen, ökologische und soziale Verantwortung sind für uns nicht Schlagworte, sondern begleiten unser ganzes Geschäft. Wir unterstützen den Bau von Schulen in der Dritten Welt seit über 15 Jahren. Auch unsere jährliche Waldpflanzaktion reicht ähnlich lange zurück. Fairness und Wertschätzung im Umgang mit unseren Kunden und Mitarbeitern sind für uns Verpflichtung und Freude.

Spielwaren zählen zu den wichtigsten Zusatzsortimenten im Buchhandel. Wie sollten sich Buchhändlerinnen und Buchhändler Ihrer Meinung nach dem speziellen Segment Holzspielzeug nähern und welche unterstützenden Maßnahmen bietet Goki dafür an?

Bücher und Holzspielzeug liegen näher beieinander, als man vielleicht am Anfang glaubt. Beides sind Kulturgüter der Menschheit. Seit Jahrhunderten prägen sie das Aufwachsen vor allem bildungsnaher Schichten. Heute ist es vielleicht noch wichtiger als damals. Denn das spätere Verständnis für eine digitale Welt lässt sich nicht loskoppeln von dem analog erworbenen Wissen. Motorische Fähigkeiten, das Begreifen durch Ergreifen und Spielen sind unabdingbar für die Entwicklung von Kindern. Unsere Produkte sind selbsterklärend und können Kinderbücher begleiten. Insofern sollten die Buchhändler offen sein, neugierig und ihre Liebe zum Holzspielzeug vielleicht auch neu entdecken. Wir unterstützen sie dabei durch Werbemittel, ob Verkaufsdisplays, Schaufenstergestaltung oder Werbebanner, in die wir genau so viel Engagement stecken, wie in die Entwicklung von unserem Sortiment.

Zentrallager Güster

Seit einigen Jahren haben Sie Ihr Sortiment um Bücher rund um die Piraten-Ur-Ur-Urenkelin Peggy Diggledey erweitert. Wie kam es zu dieser Entscheidung und wie sind Sie auf diesem für Sie neuen Feld vorgegangen?

Wir wollten unser Engagement für die Umwelt auf die Meere und Küsten ausweiten. Gerade als Unternehmen in Schleswig-Holstein ist uns das besonders wichtig. Was liegt da näher, als ein Piratenmädchen. So hat sich Peggy zu einer Umweltaktivistin entwickelt und dies ohne erhobenen Zeigefinger. Alle Gewinne aus diesem Sortiment fließen übrigens zu 100 % in den Küsten- und Meeresschutz.

Auf welche Neuerscheinungen aus dem Hause Goki kann sich der Buchhandel in der zweiten Jahreshälfte freuen und wie wird sich Ihr Buchprogramm in der Zukunft weiterentwickeln?

Das Buch "Geduld, kleine Möwe" ist vor kurzem erschienen. Tragischerweise ist der renommierte und mehrfach ausgezeichnete Autor Wolfram Eicke bei einem Badeunfall ums Leben gekommen und konnte die Veröffentlichung nicht mehr erleben. So wird Peggy Diggledey erst im neuen Jahr wieder Segel setzen können.
Im Spielwarenbereich bieten wir mit dem Umwelt-Angelspiel die Verbindung zu Peggy. Weitere Highlights sind der Geburtstagszug Zirkuswelt, das Würfelspiel Shut the Box und natürlich das Balancierspiel Elch. Es wurde übrigens mit dem "Goldenen Schaukelpferd 2019" ausgezeichnet.

Umbreit-Nr. 7945094
EUR 12,99
Umbreit-Nr. 7702950
EUR 19,95

Was schätzen Sie besonders an der Zusammenarbeit mit Umbreit?

Ich hatte Ihnen gerade unsere Leitlinien dargestellt. Wir erleben Umbreit ähnlich. Der menschliche Kontakt und die offene Kommunikation machen die Zusammenarbeit unkompliziert. Wir schätzen Menschen, die ihre Produkte lieben. So wie Sie Bücher, liegen uns Holzspielzeuge am Herzen. Umbreit ist seinen Grundsätzen treu und steht für einen partnerschaftlichen Umgang.

Herr Gollnest, wir danken Ihnen sehr für das Gespräch.

Die Fragen stellte Heiko Dörr

Dörr, Heiko
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (0) 7142 596-178
Telefax: +49 (0) 7142 596-473
Lädt …